Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (859) Taschendieb überführt - Festnahme

Nürnberg (ots) - Ein 47-jähriger Osteuropäer ist des mehrfachen Taschendiebstahls in der Metropolregion Nürnberg dringend verdächtig. Seine Festnahme allerdings erfolgte in Oberbayern.

Nach Ermittlungen des Nürnberger Fachkommissariats soll der Beschuldigte Anfang dieses Jahres in Nürnberg und Stein insgesamt drei Taschendiebstähle begangen haben. Er trat als "Geldwechsler" auf oder bat Passanten um Spenden. Bei günstigen Gelegenheiten griff er dann in die Börsen und stahl Bargeld im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro. In allen drei Fällen konnte er einwandfrei identifiziert werden; entweder durch vorhandenes Bildmaterial oder durch Zeugenbeweis.

Seine Festnahme erfolgte am 27.04.2015 in München, als er bei einem Ladendiebstahl angetroffen wurde. Die örtliche Staatsanwaltschaft stellte entsprechend Haftantrag, ein Ermittlungsrichter erließ daraufhin Haftbefehl.

Zurzeit prüfen die Beamten der Kripo Nürnberg, ob der Beschuldigte für weitere Taschendiebstähle in der Region verantwortlich ist.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: