Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2361) Seniorin fiel dreisten Räubern zum Opfer

Nürnberg (ots) - Zwei maskierte Unbekannte überfielen heute Vormittag (23.12.2014) eine Seniorin (90) in ihrer Wohnung im Stadtteil Weigelshof und raubten Bargeld. Das Opfer erlitt einen Schock und wurde leicht am Arm verletzt.

Gegen 10:30 Uhr klingelte es an der Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses in der Tauroggenstraße. Die 90-Jährige öffnete. Im Flur standen zwei Männer. Einer von ihnen packte sie und drängte die völlig Überraschte zurück in die Wohnung. Der zweite Mann folgte. Es wurde Geld gefordert und Schränke und Schubladen durchwühlt. Letztlich erbeuteten die Täter mehrere Hundert Euro und flüchteten. Das völlig verängstigte Opfer suchte einen Nachbarn auf, der die Polizei verständigte. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung mit mehreren Streifen blieb das Duo verschwunden.

Beschreibung der Räuber:

Beide ca. 180 cm groß, normale Figur. Sie hatten einen Schal oder etwas Dunkles um den Kopf gewickelt und waren dunkel gekleidet.

Das Raubkommissariat der Nürnberger Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie sich bei der Vernehmung des Opfers herausstellte, war die 90-Jährige kurz vor dem Überfall beim Einkaufen in der Äußeren Sulzbacher Straße/ Ecke Welserstraße gewesen. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass die Seniorin bereits vor der Tat beobachtet und verfolgt worden ist. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: