Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Sarstedt - Auf dem Weg zur Schule: Maskierter Mann soll 10-jährige ins Gebüsch gezogen haben

Hildesheim (ots) - Sarstedt-Memelner Weg(fm).Am 02.12.2014, gegen 09:00 Uhr offenbarte sich ein 10- jähriges Mädchen aus Sarstedt zunächst ihrer Freundin und danach ihrer Lehrerin. Sie sei auf ihrem Schulweg im Memeler Weg um ca. 07:25 Uhr von einem mit Tuch maskierten Mann rücklings an die Hände gefasst und nach unten in die Hocke, in ein Gebüsch gedrückt worden. Nachdem sie dann einen Stein am Erdboden greifen konnte und den Täter damit geschlagen habe, habe sie sich befreien können und sei dann zur Schule gelaufen. Auf dem Schulgelände traf sie dann noch andere Schüler, denen sie noch nichts erzählte. Erst im Unterrichtsraum erzählte sie einer Freundin den Sachverhalt, die dann darauf bestand, dass die Klassenlehrerin ebenfalls informiert wird. Die Klassenlehrerin alarmierte dann unverzüglich die Sarstedter Polizei. Erste Befragungen von Bürgern und Anliegern wurden durchgeführt. Die Polizei in Sarstedt ermittelt und führt Fahndungsmaßnahmen auch in den nächsten Tagen durch. Die Schulleitung, die Eltern des Mädchens und die Polizei in Sarstedt arbeiten in dieser Sache eng miteinander zusammen. Dem 10 - jährigen Mädchen geht es den Umständen entsprechend gut. Zeugen, die im Nahbereich des Memeler Weges einen ca. 175 cm großen Mann mit nackenlangem, braun-schwarzem Haar, bekleidet mit einer blauen Jeans, schwarzen Jacke und schwarzen Schuhen, und der ein Tuch, vermutlich um den Halsbereich trug, werden gebeten sich an die Polizei in Sarstedt zu wenden. Tel. 05066-9850

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: