Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (50) Unbekannte Mädchen beraubten zwei Schülerinnen; hier: Veröffentlichung eines Phantombildes

      Nürnberg (ots) - Bei einem Kinobesuch wurden gestern
Nachmittag, 08.01.2001, gegen 15.00 Uhr, zwei Schülerinnen von
zwei unbekannten jungen Mädchen bedroht und zur Herausgabe ihres
Bargeldes gezwungen.

    Die beiden Schülerinnen im Alter von 13 bzw. 14 Jahren wurden im Kino «Cinecittà», vor dem Kinosaal 17, von den zwei Täterinnen zunächst in einen Streit verwickelt und hierbei auch geschlagen. Die unbekannten Täterinnen drohten mit weiteren Schlägen und zwangen so die beiden Schülerinnen zur Herausgabe der Geldbeutel. Aus den Geldbörsen entnahmen die Täterinnen ca. 15 DM Bargeld, zwei VAG-Streifenkarten und die Eintrittskarten fürs Kino.

Die beiden Täterinnen werden wie folgt beschrieben:

    1. Person: Geschätztes Alter ca. 15 - 16 Jahre, ca. 170 cm groß, kräftige Figur, volles Gesicht, schulterlange, braune Haare mit Rotschimmer, Mittelscheitel, trug Haare offen und mit Pferdeschwanz (siehe Phantombild).

Bekleidung: Blaue Schlagjeans, dunkler Baumwollpulli in Übergröße,     dunkelblaue oder schwarze Daunenjacke und Turnschuhe.

    2. Person: Geschätztes Alter ca. 16 - 18 Jahre, ca. 170 cm groß,schlanke Figur, dunkelbraune, schulterlange, strähnige     gegelte Haare, offene bzw. zu einem Pferdeschwanz gebundene Frisur, Augen stark geschminkt.

Bekleidung:
Grün/schwarze enge Hose mit Schlangenhautmuster, enges
dunkles Oberteil, trug silberne Hüftkette mit Strasssteinen      
und verstellbaren Ösen, Turnschuhe.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 211-2777.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: