Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) 11 Betrunkene nach Zechgelage in Gewahrsam genommen

      Nürnberg (ots) - Gestern Abend, 26.09.2000, gegen 22.30
Uhr, waren mehrere Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost
eingesetzt, um im U-Bahnbereich Rathenauplatz ein Zechgelage von
11 Betrunkenen aufzulösen. Die Gruppe im Alter zwischen 18 und
44 Jahren wurde nach Feststellung der Personalien aus dem
U-Bahnbereich verwiesen.

    Etwa eine Stunde später teilte der Hausmeister einer Wohnanlage am Wöhrder See mit, dass in einer Wohnung zahlreiche Personen randalieren. Die eingesetzten Streifen stellten fest, dass in der bezeichneten Wohnung ein lautstarkes Zechgelage im Gange war und Flaschen aus dem Fenster geworfen wurden. Ein deeskalierendes Gespräch der Beamten mit den Betrunkenen war nicht möglich. Die Zechgruppe zeigte sich überhaupt nicht einsichtig und wollte sich nicht beruhigen lassen. Zudem stellte sich heraus, dass es sich um die gleiche Gruppe handelte, die eine Stunde vorher im U-Bahnbereich Rathenauplatz randaliert hatte.

    Die 11-köpfige Gruppe wurde in Gewahrsam genommen und zur Ausnüchterung auf Haftzellen der Nürnberger Polizeiinspektionen verteilt. Einige hatten Alkoholwerte von mehr als 3 Promille. Zudem wurde gegen alle eine Anzeige wegen Ruhestörung gefertigt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: