Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000705 Pressemitteilungen, Teil 1, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 000705 - 0881 Innenstadt:
Dienstags-Inlineskating

    Am gestrigen Abend nahm in der Zeit zwischen 20.30 Uhr und 22.15 Uhr wieder eine Vielzahl von sportbegeisterten Inlineskatern den allwöchentlichen Dienstagstreff wahr. Die Strecke führte vom Deutschherrnufer über Sachsenhausen, die Untermainbrücke in die Frankfurter Innenstadt, entlang des Cityrings über den Platz der Einheit zum Rebstockgelände. Nach einer kurzen Pause ging es weiter über die Schmidtstraße, Mainzer Landstraße zur Obermainbrücke und zum Ausgangspunkt. Nach polizeilichen Schätzungen nahmen an diesem Abend rund 1.000 Personen an der Veranstaltung teil. Unfälle oder sonstige Ereignisse wurden nicht bekannt. (Jürgen Linker /-8012).


000705 - 0882      Sulzbach/Taunus:  Schwerer Verkehrsunfall

    Am 04.07.2000 gegen 14.00 Uhr befuhr ein 41jähriger Frankfurter mit seinem Porsche Carrera die Autobahn A 66 von Frankfurt in Richtung Wiesbaden. An der Anschlußstelle Bad Soden/Königstein fuhr er auf die Bundesstraße 8 ab. Hier verlor er offensichtlich aufgrund nicht angepaßter Geschwindigkeit auf dem Beschleunigungsstreifen die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte an einen Baum. Zum Unfallzeitpunkt ging ein starker Platzregen nieder, so daß Aquaplaninggefahr bestand. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt, er klagte über Kopf- und Brustschmerzen. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 120.000,-- DM. (Jürgen Linker /-8012).


000705 - 0883      Westhausen:  Grabsteine umgeworfen

    Durch Mitarbeiter des Friedhofs in Westhausen in der Kollwitzstraße wurde der Polizei gestern vormittag mitgeteilt, daß unbekannte Täter mindestens 20 Gräber beschädigt hätten. Es wurden nicht nur Grabsteine umgeworfen, sondern auch Grabschalen und Grablichter beschädigt. Die geschändeten Gräber befinden sich auf der gesamten Friedhofsfläche verteilt. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei verschloß am Abend des 03.07.2000 gegen 21.00 Uhr ein Friedhofsgärtner die Zugänge zum Gelände. Dabei fielen ihm zwei etwa 15 bis 16 Jahre alte Jugendliche auf, die auf einem alten, klapprigen, silberfarbenen Damenfahrrad saßen. Als sie den Gärtner sahen, fuhren sie eilig davon. Möglicherweise könnte es sich bei den beiden um die Täter handeln.

    Sie wurden als etwa 1,70 m groß beschrieben. Der eine hatte kurze, dunkle Haare, der andere lange, glatte, hellblonde Haare und war Brillenträger. Außerdem war er bekleidet mit einer Jeansjacke und blauen Jeanshosen.

    Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000,-- DM geschätzt.     Das 11. Revier ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung und Störung der Totenruhe.

    Hinweise auf die beiden Jugendlichen werden unter der Telefonnummer 069/755-1100 jederzeit entgegengenommen. (Jürgen Linker /-8012). Bereitschaftsdienst: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189

Es folgen weitere Berichte

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: