Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: 4. Verkehrsunfall nach Flucht vor Polizeikontrolle

Nürnberg (ots) - Polizeibeamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West wollten gestern, 21.09.2000, gegen 23.50 Uhr, in der Weißenburger Straße in Nürnberg einen Pkw mit Nürnberger Kennzeichen kontrollieren. Der Fahrer, wie sich später herausstellte, ein 39-jähriger aserbaidschanischer Asylbewerber, missachtete jedoch die Anhaltezeichen und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit, zeitweise mit Geschwindigkeiten über 130 km/h, stadtauswärts in Richtung Eibacher Hauptstraße. An der Einmündung Hafenstraße missachtete der Fahrer das Rotlichtzeichen der Ampel und fuhr ungebremst über die Kreuzung. Glücklicherweise herrschte um diese Uhrzeit kaum Verkehr, so dass andere Fahrzeugführer nicht gefährdet wurden. In der Rechtskurve auf Höhe der Walter-Flex-Straße geriet der 39-Jährige auf Grund seiner aggressiven Fahrweise nach links von der Fahrbahn ab und fuhr dort einen hölzernen Absperrzaun auf einer Länge von ca. 50 m nieder. Hierbei drang offensichtlich ein ca. 3 m langes Rundholz des Zaunes durch das Seitenfenster in den Innenraum des Pkw und verletzte den Fahrer am Kopf. Nach weiteren ca. 100 m Fahrt über den Grünstreifen kam der Pkw im dichten Unterholz zum Stehen. Der 39-jährige Asylbewerber war zunächst mit Verdacht auf schwerere Kopfverletzungen ins Klinikum Nürnberg-Süd eingeliefert worden. Mittlerweile stellten sich jedoch die Verletzungen als nicht so schwerwiegend dar, und der 39-Jährige befindet sich in guter gesundheitlichen Verfassung. Bei der Überprüfung des Pkw stellten die Beamten den vermeintlichen Grund der Flucht fest. Der Fahrer hatte Alkohol getrunken (0,96 Promille), zudem ist das angebrachte Kennzeichen regulär für ein anderes Fahrzeug, nämlich für einen VW Bora ausgegeben. Wie der 39-jährige Fahrer zu dem mit einer echten TÜV-Plakette und einem echten Zulassungsstempel versehenen Kennzeichen gelangte, wird derzeit noch geklärt. Er selbst gibt an, das Fahrzeug zusammen mit dem Kennzeichen am Tag vorher von einem namentlich nicht bekannten Mann gekauft zu haben. Die Eigentumsverhältnisse an dem Fahrzeug werden derzeit überprüft. Der Pkw, ein anthrazitfarbener Mercedes 190 E, wurde vorerst sichergestellt. An dem 15 Jahre alten Fahrzeug entstand Totalschaden. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: