Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1003) Fußgänger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

    Ippesheim, Lkrs. Neustadt/Aisch-Bad Windsheim (ots) - Am Sonntag, 31.05.09, gegen 02:50 Uhr, wurde ein 24-jähriger Fußgänger bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2419 zwischen Seinsheim und Bullenheim (Kreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim) lebensgefährlich verletzt.

    Der Mann und eine Begleiterin liefen nach dem Besuch eines Weinfestes außerorts auf der linken Fahrbahnseite bzw. auf dem Grünstreifen in Richtung Bullenheim.

    Etwa auf halber Strecke zwischen den beiden Ortschaften wurde der 24-jährige von einem entgegenkommenden Ford Fiesta erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Würzburger Krankenhaus gebracht. Seine Begleiterin, die  auf dem Grünstreifen ging, kam mit dem Schrecken davon.

    Die Pkw-Fahrerin, eine 18-jährige Floristin, erlitt einen Schock. An deren  Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

    Zur Klärung des Unfallhergangs zog die Polizei Bad Windsheim auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen hinzu. Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt.

    Der Zustand des Fußgängers ist unverändert ernst (Stand 31.05.09, 08:00 Uhr).

    Heinz Höfler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale
Telefon: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: