Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vor den Augen von Polizeibeamten Fahrräder gestohlen

Frechen (ots) - Damit hatten zwei Fahrraddiebe nicht gerechnet. Sie zerschnitten an zwei Fahrrädern die Kettenschlösser und fuhren mit den Rädern davon. Kurz danach hielten Polizeibeamte sie an.

Fahrradständer an Bahnhöfen sind vielfach Orte, an denen Fahrräder gestohlen werden. Das ist eine Lebensweisheit. Das wissen auch Polizeibeamte und stellen sich darauf ein. Damit rechneten zwei Kölner Fahrraddiebe am Montag (09. September) um 23.15 Uhr nicht. Die beiden 25- und 18-Jährigen wurden von Beamten der Polizeiwache Ost in Frechen am Bahnhof auf der Kölner Straße dabei beobachtet, wie sie mit einem Seitenschneider die Kettenschlösser zweier Fahrräder durchschnitten. Mit einem grünen und einem lila farbigen Rad fuhren die Täter anschließend davon. Als sie von den Beamten kontrolliert wurden, gaben sie an, dass sie auf dem Weg zu einem Schnellrestaurant wären und in Frechen wohnen würden.

Die Beamten konnten ihnen schnell nachweisen, dass sie in Köln gemeldet sind und die Räder gestohlen hatten. Schließlich befanden sich am Tatort die zuvor zerstörten beiden Kettenschlösser. Die Beamten hatten zuvor die Tat mit einem Fernglas beobachtet und einer der Täter trug den Seitenschneider in seinem Arbeitsanzug dabei. Gegen beide wurden Strafanzeigen vorgelegt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: