Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Betrunkener verursachte Auffahrunfall und flüchtete

      Nürnberg (ots) - Gestern kam es gegen 23.30 Uhr zu einem
Auffahrunfall im Bereich des Nürnberger Frauentorgrabens. Ein
18-jähriger jugoslawischer Verkäufer war mit seinem Fiat Uno auf
dem Frauentorgraben unterwegs. An einer roten Ampel übersah er
den Citroen eines 34-jährigen italienischen Kaufmannes.

    Der 18-Jährige konnte sein Fahrzeug nicht mehr bremsen, fuhr auf und schob den Citroen mit voller Wucht gegen einen Ampelmast. Ohne sich um den verletzten 34-jährigen Fahrer zu kümmern, flüchtete er mit seinem Fahrzeug. Als er kurz darauf in die Lessingstraße abbiegen wollte, verlor er jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug und setzte dies gegen eine Hausmauer. Nachdem das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, flüchtete der Mann zu Fuß.

    Ca. eine Stunde nach dem Unfall wurde er im Bereich des Plärrers von einer Polizeistreife festgenommen. Der Mann war mit mehr als 0,5 Promille alkoholisiert.

    Als die Beamten seinen Führerschein sicherstellen wollten, kam heraus, dass er gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, hatte er sein Fahrzeug erst kurz zuvor gekauft. Die Kennzeichen hatte er nach eigenen Angaben von einem anderen Pkw gestohlen.

    Der durch den Unfall entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 10.000 DM. Der Citroen-Fahrer musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: