Polizei Düren

POL-DN: (Jülich) Gefährliche Körperverletzung und Landfriedensbruch

      Düren (ots) - 000320 -4- (Jülich) Gefährliche
Körperverletzung und Landfriedensbruch

    Jülich - In der Schweizerstraße kam es am Samstagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Die Polizei stellte zahlreiche Schlagwerkzeuge und einen Gasrevolver sicher. Bei den Auseinandersetzungen wurden zwei Personen verletzt. Sie mussten ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Die Polizei erstattete Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und schwerem Landfriedensbruch.

    Gegen 17.00 Uhr wurde die Polizei über eine bevorstehende Schlägerei in der Schweizer Straße informiert. Als die Beamten dort eintrafen, rotteten sich ca. 20-25 Anwohner der Schweizer Straße um drei Fahrzeuggruppe herum zusammen, in denen insgesamt 11 Personen saßen. Wie die Polizei später ermittelte, gehören die Fahrzeuginsassen zu einer Kölner Motorradgruppe. Weiter stellte sich später heraus, dass sich die beiden Gruppen verabredet hatten, um private Streitigkeiten «zu begleichen». Es gelang den beiden zunächst eingesetzten Funkstreifenwagenbesatzungen der PI Jülich nicht, die streitenden Parteien zu beruhigen und zu trennen. Daraufhin wurden weitere Funkstreifenwagen aus Düren und dem benachbarten Bergheim zur Verstärkung eingesetzt. Zwischenzeitlich entwickelte sich eine massive Schlägerei, bei der zwei Mitglieder der Motoradgruppe verletzt wurden. Während der Auseinandersetzungen erhielt die Anwohnergruppe Zulauf durch zusätzliche Anwohnerinnen und Anwohner. Eine Anwohnerin wollte sogar mit einem geladenen Gasrevolver in die Auseinandersetzung eingreifen. Die Waffe konnten die Beamten ihr entreißen und sicherstellen. Schließlich ergriff die Motorradgruppe mit ihren Pkw die Flucht. Auch die Anwohner verließen die Örtlichkeit, bevor die Verstärkung eintrafen. Die Pkw wurden im Rahmen einer Fahndung in Niederzier-Ellen gestellt. Bei einer Durchsuchung der Fahrzeuge fand die Polizei Baseballschläger; Stöcke und eine Gaspistole. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Von der Polizei konnten insgesamt 12 Anwohnerinnen und Anwohner als Teilnehmer an den Auseinandersetzungen festgestellt werden. Auch die Personalien der Motorradgruppe wurden festgestellt. Die Ermittlungen dauern an.(we)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: