Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Wohnungsbrand mit zwei schwer- und drei leichtverletzten Personen in Roth

      Schwabach (ots) - Am Sonntag, 27. Februar 2000, gegen 11.00
Uhr, brach in der Ortsmitte von Roth, Zeughausgasse, ein Brand
in einem älteren zweistöckigen Gebäude aus, bei dem die Wohnung
und das Dachgeschoss vollständig ausbrannten.
    Das Gebäude wird von einer Familie bewohnt, die im
Erdgeschoss eine Gaststätte betreibt. Zum Zeitpunkt des
Brandausbruchs befanden sich die Eltern, zwei Söhne und ein
Gastkind in den Wohnräumen; die Gaststätte selbst war
geschlossen. Der Brand war von der 39-jährigen Mutter bemerkt
worden, als die Familie noch in den Betten lag und schlief.
Sofort brachte der 43-jährige Vater seine Familie über das
bereits brennende Treppenhaus ins Freie. Der Brand dürfte nach
seinen Angaben im Verbindungsgang zwischen Wohn- und
Kinderzimmer ausgebrochen sein.
    Die Ehefrau und der 18-jährige Sohn wurden lebensgefährlich
verletzt und ins Klinikum Nürnberg Süd geflogen. Der 14-jährige
Sohn, das 2-jährige Gastkind und ein Feuerwehrmann wurden mit
Verdacht auf Rauchvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus Roth
eingeliefert. Der Familienvater blieb unverletzt.
    Durch den Brand wurde die von der Familie gepachtete
Gaststätte erheblich beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von
etwa 400.000 DM.
    Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen
aufgenommen. Da die Brandursache bisher unklar ist, wurde ein
Sachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamtes
hinzugezogen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Einsatzzentrale
Telefon: 09122-927-224
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: