Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2245) Die neuen Präventionsseminare in der Polizeiberatung Zeughaus stehen unter dem Motto: Selbstbehauptung statt Selbstverteidigung

    Nürnberg (ots) - "Karate auch für über 60-Jährige", "Spazierstockverteidigung für Senioren", "Angstfrei im Alter durch Selbstverteidigung": das sind Schlagworte und Angebote, die dem Leser zu Unrecht den Eindruck vermitteln, dass sich Menschen im fortgeschrittenen Alter ganz besonders für Angriffe rüsten müssten. Obwohl die Polizeiliche Kriminalstatistik jedes Jahr aufs Neue deutlich zeigt, dass sich auch Senioren sicher im öffentlichen Raum bewegen können, ist gerade in dieser Altersgruppe die Verunsicherung besonders groß.

    Dabei fängt die sinnvollste und deshalb auch wirkungsvollste Selbstverteidigung bereits weit vor einem tatsächlich körperlichen Einsatz an.

    Allein mit einem freundlichen, mindestens aber höflichen Auftreten gegenüber Dritten nimmt man in der Mehrzahl der Fälle das Gegenüber schon für sich ein. Ein erhobener Kopf, der Blick in die Augen des Gesprächpartners und die gerade Haltung des Oberkörpers signalisieren zudem noch ein gesundes Selbstvertrauen. Klingt einfach? Ist es auch, denn ein Täter sucht sich ein Opfer, von welchem er annimmt, dass es schnell zu überwältigen ist, dabei keinen aufsehenerregenden Lärm verursacht und sich nicht wehrt. Also heißt es, vor allem sich selbst und seine eigenen Verhaltensweisen zu überdenken und zu überprüfen und gegebenenfalls   auch zu ändern!

    Eine Hilfestellung hierzu kann das von der Polizeiberatung Zeughaus angebotene Selbstbehauptungsseminar sein. Jeden ersten Mittwoch im Monat findet in der Pfannenschmiedsgasse 24 eine dreistündige, kostenlose Veranstaltung statt. Neben theoretischen Inhalten zum richtigen Verhalten in der Öffentlichkeit wird in einem praktischen Teil auch die Selbstwahrnehmung geschult und einfache Techniken - die insbesondere auch ohne Hilfsmittel wirkungsvolle Hilfe bei Angriffen bieten - gezeigt und geübt. Teilnehmen können Erwachsene ab 18 Jahren.

    Für Seniorinnen und Senioren werden zwei spezielle Termine angeboten:  Mittwoch, 18.03.2009 und Mittwoch 20.05.2009, jeweils 14 Uhr bis 17 Uhr.

    Bei Fragen und für die Anmeldung können Sie sich persönlich an die Beamten der Polizeiberatung Zeughaus wenden oder sich unter den Telefonnummern 0911/2112-5511 und 2112-5517 nach freien Plätzen erkundigen.

    Peter Grösch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: