Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2018) Versuchter Betrug - Teppichhändler unterwegs

    Herzogenaurach (ots) - Bereits am 03.11.08 bekam eine 55-jährige Herzogenauracherin Besuch von einem Teppichhändler aus Nürnberg. Er erkundigte sich bei ihr über zwei Teppiche, die sie bereits vor 20 Jahren bei einem bekannten Teppichgeschäft gekauft hatte.

    Anschließend ließ er ihr einen neuen Seidenteppich im angeblichen Wert von 18.000.-EUR zurück. Am Donnerstag (06.11.08), gegen 13.00 Uhr, wollte er wieder vorbeikommen und das Geld kassieren. Da sie jedoch keinerlei Kaufabsichten hatte, informierte sie die Polizei.

    Der Teppichhändler erschien tatsächlich und wollte ihr einen anderen Teppich aus Chinaseide im Wert von 7500.-EUR verkaufen, dessen tatsächlicher Wert jedoch über dem doppelten Preis liegen sollte. Anschließend wurde festgestellt, dass es sich bei dem angebotenen Teppich lediglich um Kunstseide handelte. Hier dürfte der Wert weit unter 1000.-EUR liegen. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet.

    Die Polizei weist darauf hin, dass wieder betrügerische Teppichhändler in Mittelfranken unterwegs sind. Bei verdächtigen Wahrnehmungen verständigen sie bitte ihre nächstgelegene Polizeiinspektion.

    Rainer Seebauer/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: