Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1437) In Polizeizelle erhängt

    Schwabach (ots) - Ein 62-Jähriger, der nach einer Trunkenheitsfahrt zur Ausnüchterung kam, erhängte sich mit Kleidungsstücken in den Hafträumen der Polizeiinspektion Schwabach.

    Der Autofahrer war am 20.08.2008, gegen 01.00 Uhr, im Stadtgebiet von Schwabach von einer  Polizeistreife einer Verkehrskontrolle unterzogen worden. Bei einem Alkotest wurde erheblicher Atemalkoholgehalt festgestellt. Der 62-Jährige verhielt sich den Beamten gegenüber unkooperativ und wollte nicht mit zur Blutentnahme - er musste deshalb gefesselt werden.

    In der Dienststelle wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Betroffenen sichergestellt. Da er nicht wollte, dass Angehörige ihn abholen und er auch eine Taxifahrt ablehnte, wurde er zur Ausnüchterung in eine Zelle gebracht.

    Regelmäßige Kontrollen wurden durchgeführt. Bei einer Kontrolle kurz nach 03.30 Uhr wurde festgestellt, dass sich der 62-Jährige mit seinem T-Shirt am Zellengitter erhängt hatte. Obwohl der Mann sofort vom T-Shirt befreit und Wiederbelebungsmaßnahmen durchgeführt wurden, konnte der sofort alarmierte Notarzt bei seinem Eintreffen nur noch den Tod feststellen.

    Die Staatsanwaltschaft wurde von dem Todesfall informiert. Es wurde eine Obduktion der Leiche angeordnet, um die genaue Todesursache festzustellen.

    Peter Grösch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: