Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1291) schwer verletzte Person bei LKW-Unfall

    Erlangen (ots) - Am Mittwochmorgen, den 30.07.08, gg. 00.15 Uhr ereignete sich an der AS Frauenaurach, der A 3 in Richtung Regensburg ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Sattelzügen, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

    Nach bisherigem Ermittlungsstand hatte ein 38 jähriger Kraftfahrer aus Polen mit seinem  Sattelzug auf dem Standstreifen auf Höhe der AS Frauenaurach angehalten, nachdem sein Fahrtenschreiber einen technischen Defekt angezeigt hatte. Dabei ragte er mit seinem Auflieger zum Teil  in die rechte Spur der Hauptfahrbahn. Die Gefahrensituation wurde von einem auf der rechten Fahrspur fahrenden, 33jährigem,  österr. Sattelzugfahrer zu spät erkannt. Dieser fuhr, bei eingeleiteter Vollbremsung, mit seiner rechten Führerhausseite auf das in die rechte Spur ragende linke Heck des poln. Sattelzuges auf. Dabei  wurde die rechte Führerhausseite des österr. Sattelzuges stark eingedrückt. Die 23jährige Beifahrerin im österr. Sattelzug erlitt hierbei schwere Verletzungen im Bereich des Brustkorbes und der Halswirbelsäule. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

    Weiterhin  kippte der Auflieger des österr. Sattelzuges durch die Wucht des Aufpralls um. Der polnische Sattelzug wurde nach rechts in die Schutzplanke gedrückt.

    Der entstandene Sachschaden beträgt nach vorläufigen Schätzungen ca. 160000 Euro. Für die Dauer der Bergung der verunfallten Sattelzüge mittels eines Krans war die A3 an der Unfallstelle zum Teil gesperrt.

    Ralf Gassert


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: