Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (752) 21-jähriger Kradfahrer lebensgefährlich verletzt

Nürnberg (ots) - Beim Zusammenstoß mit einem einbiegenden Pkw zog sich am Mittwochnachmittag, 30.04.08, im Stadtteil Langwasser ein 21-jähriger Motorradfahrer aus Nürnberg lebensgefährliche Verletzungen zu. Gegen 14.40 Uhr wollte ein 65-jähriger Peugeot-Fahrer von der Hirschberger Straße nach links in die Gleiwitzer Straße stadteinwärts einbiegen. Er hatte Vorfahrt gewähren zu beachten. Zeitgleich fuhr das Motorrad die Gleiwitzer Straße stadtauswärts. Trotz eines Ausweichmanövers stieß der Motorradfahrer gegen den Pkw. Während das Motorrad von der Straße abkam und gegen einen Baum schleuderte, prallte der Motorradfahrer gegen einen Laternenmast und blieb am Fahrbahnrand liegen. Der junge Mann wurde vom Rettungsdienst sofort mit lebensbedrohlichen Verletzungen in die nahe gelegene Süd-Klinik eingeliefert. Der ebenfalls aus Nürnberg stammende Autofahrer wurde nicht verletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Klärung des genauen Unfallhergangs hinzugezogen. Die Gleiwitzer Straße musste zeitweise vollständig gesperrt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Stefan Schuster ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: