Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (496) Ohne Führerschein Verkehrsunfall verursacht

    Nürnberg (ots) - Ein betagter Senior verursachte am vergangenen Freitag (15.03.2008) in Nürnberg-Röthenbach einen Verkehrsunfall, bei dem er eine Verkehrsteilnehmerin verletzte. Der 92-Jährige ist nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis.

    Dem Rentner wurde  bereits vor längerer Zeit von Amts wegen die Fahrerlaubnis entzogen. Dennoch setzte er sich gegen 14:30 Uhr ans Steuer seines Pkw und fuhr los. An der Einmündung Hesselbergring/Rangaustraße kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 57-Jährigen. Dabei wurde die Frau verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. An ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500,--. Am Pkw des 92-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

    Zunächst verzichteten beide Unfallbeteiligte auf die Hinzuziehung der Polizei. Etwas später jedoch entschloss sich die 57-Jährige, den Unfall aufnehmen zu lassen. Dabei gab sich der 69-jährige Sohn des betagten Pkw-Lenkers plötzlich als Unfallfahrer aus. Allerdings wurde diese Behauptung im Laufe der Ermittlungen sehr schnell widerlegt. Letztendlich legte der 92-Jährige ein Geständnis ab und gab die Fahrereigenschaft zu.

    Die Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg West ermitteln nun gegen den 92-Jährigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und fahrlässiger Körperverletzung, gegen seinen Sohn wegen Vortäuschens einer Straftat.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: