Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (470) Serienstraftäterin ermittelt - Haftbefehl erlassen

    Nürnberg (ots) - Langwierige und umfangreiche Ermittlungen mehrerer mittelfränkischer Polizeidienststellen wegen zahlreicher Straftaten konnten nun abgeschlossen werden. Dringend tatverdächtig ist eine 37-Jährige und deren flüchtiger Komplize.

    Dem Duo werden überwiegend Eigentums- und Betrugsdelikte, das es seit Ende 2006 bis Herbst 2007 begangen haben soll, zur Last gelegt. Knapp hundert verschiedene Straftaten kamen seit dieser Zeit zusammen. Die Beschuldigte legte bei der Kripo Nürnberg ein umfassendes Geständnis ab.

    Auf die Spur des Duos kamen die Ermittler durch eine Verkehrskontrolle des Einsatzzuges der Schwabacher Polizei. Diese führten die Beamten am 03.05.2007 durch. Die beiden Beschuldigten waren damals mit einem Pkw unterwegs. Die 37-Jährige, die das Fahrzeug steuerte, stand erheblich unter Drogeneinwirkung. Ferner bestand gegen sie ein Fahrverbot.

    Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Streifenbeamten mehrere EC-Karten und Ausweispapiere, die, wie sich später herausstellen sollte, aus Diebstählen und Unterschlagungen im Stadtgebiet Nürnberg stammten. Den Beamten des Einsatzzuges gelang es danach, der 37-Jährigen 17 Fälle betrügerischen Abschlusses von Handyverträgen bzw. betrügerischer Einkäufe mit gestohlenen EC-Karten nachzuweisen.

    Nach abgeschlossener Sachbehandlung setzten sich die Beschuldigten sofort ins Ausland ab und blieben zunächst verschwunden.

    Parallel zum Schwabacher Fall ermittelte das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg gegen die Beschuldigten wegen mehrer Wohnungs- und Geschäftseinbrüche im Stadtgebiet Nürnberg. Durch umfangreiche Ermittlungen gelang es schließlich, den Aufenthaltsort der 37-Jährigen zu ermitteln. Sie hielt sich mittlerweile wieder in Nürnberg auf und wurde von Kripobeamten im Dezember 2007 in einer Wohnung in der Südstadt festgenommen. Zwischenzeitlich bestand gegen sie wegen anderer Straftaten Haftbefehl.

    Bei ihren Vernehmungen zeigte sich die Frau sehr kooperativ und legte ein umfassendes Geständnis ab. Unter anderem gab sie 40 Buntmetalldiebstähle, 17 Betrüge und mehr als 20 Wohnungs-, Geschäfts- und Dachbodeneinbrüche zu. In vielen Fällen war sie dabei mit ihrem Komplizen unterwegs.

    Nach bisherigem Ermittlungsstand erbeutete das Duo Bargeld und Wertgegenstände im Gesamtwert von knapp 100.000,-- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000,-- Euro.

    Bei seiner Flucht stahl das Pärchen in Spanien zudem noch einen Audi A 6, den es dann in Italien zurückließ.

    Der 36-jährige Komplize ist derzeit noch unbekannten Aufenthalts. Nach ihm wird gefahndet. Bezüglich der begangenen Straftaten dauern die Ermittlungen der Kripo Nürnberg noch an.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: