Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (32) Wildsau in Ortschaft geflüchtet

    Erlangen (ots) - Gestern Vormittag, 06.01.2008, gegen 11.00 Uhr, ging die Mitteilung bei der Polizei in Erlangen-Uttenreuth ein, dass ein Wildschwein in einem Hausgarten in der Herrengartenstraße in Eschenau gesichtet wurde.

    Offensichtlich war das Wildschwein vor einer Jagdgesellschaft geflüchtet und hatte Schutz zwischen den Häusern in Eschenau gesucht. Zunächst verlief die Suche nach dem Schwarzkittel ohne Erfolg. Ein Polizeihubschrauber, der in der Nähe war, beteiligte sich kurzfristig an der Jagd. Professionelle Unterstützung bekam man von einer Jagdgesellschaft, und so konnte am Recyclinghof in Eckental das Wildschwein gesichtet werden. Es ergriff jedoch schnell die Flucht, und es gelang trotz aller Bemühungen nicht, das Wildschwein zur Strecke zu bringen. Es ist daher anzunehmen, dass es wieder Schutz im Wald gefunden hat. Mitteilungen, dass ein Fahrradfahrer durch die aufgebrachte Wildsau angegriffen wurde, bestätigten sich bislang nicht.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: