Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2456) Ungarischer Lkw mit Fernsehgeräten verschwunden

Schwabach (ots) - Wie von Interpol Brüssel mitgeteilt wurde, wurde am Montag, 05.11.2007, gegen 18.00 Uhr, auf der Rastanlage Kammerstein bei Schwabach in Fahrtrichtung Heilbronn ein ungarischer Lkw-Fahrer überfallen. Unbekannte Männer hatten den 42-jährigen Lkw-Fahrer aus Ungarn angesprochen und um technische Hilfeleistung gebeten. Anschließend wurde er gezwungen, mit nach Belgien zu fahren. In der Nähe von Lüttich wurde er freigelassen. Zunächst war unklar, wo sein mit 42 Paletten beladener Lkw mit Anhänger der Marke Daff abgeblieben war. In Zusammenarbeit mit Interpol Budapest, der ungarischen Spedition sowie Interpol Lüttich konnte der gestohlene Lastzug in der Nähe von Lüttich natürlich ohne Ladung aufgefunden werden. Die Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen dieses ungewöhnlichen Falls eines Lkw-Raubs mit einer Ladung im Wert von ca. einer Million Euro übernommen. Die Ermittler aus Schwabach stehen in engem Kontakt mit den belgischen sowie ungarischen Polizeibehörden. Die 42 Paletten Flachbild-Fernsehgeräte waren für den englischen Markt vorgesehen. Peter Grimm/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: