Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2454) Rentnerin um mehrere tausend Euro betrogen

    Erlangen (ots) - Eine 87-jährige Rentnerin aus Erlangen wurde am Spätnachmittag des Montag, 12.11.2007, gegen 17.00 Uhr, um mehrere tausend Euro betrogen. Die ältere Dame befand sich beim Einkaufen, bei einem Discounter am Schloßplatz in Erlangen, als sie von einer ihr nicht bekannten Frau angesprochen wurde. Diese Dame gab sich als die Ehefrau ihres Hausarztes aus und erkundigte sich bei der Rentnerin, ob sie ihr nicht kurzfristig 2.000 Euro leihen könnte. Zusammen gingen die beiden Damen in die Wohnung der Rentnerin, und hier übergab die 87-Jährige ganz unbedarft 4.000 Euro, die sie zu Hause hatte, an die angebliche Arztehefrau. Diese versprach, das geliehene Geld bis 20.00 Uhr zurückzubringen. Gegen 19.00 Uhr kam der Rentnerin die Sache doch etwas komisch vor und sie rief bei ihrem Hausarzt an und erzählte von der Begebenheit, dass sie seine Ehefrau getroffen und ihr Geld geliehen habe.

    Wie sich durch diesen Anruf herausstellte, wurde die ältere Dame von einer ca. 50  Jahre alten Frau um ihr Bargeld gebracht, sie konnte die mutmaßliche Betrügerin wie folgt beschreiben: Schlank, ca. 170 cm groß, glatte, braune, schulterlange Haare, Brillenträgerin. Die Täterin sprach Erlanger Dialekt.

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 entgegen.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: