Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1921) Körperverletzung auf der Kirchweih - verlängerter Gewahrsam für Tatverdächtigen

Stein (ots) - Nachdem er während der Steiner Kirchweih zwei Festbesucher grundlos verletzt hatte, wurde ein 18-Jähriger festgenommen. Die zuständige Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Fürth sprach gegen den 18-Jährigen einen verlängerten Unterbindungsgewahrsam aus. Der 18-Jährige hatte am Freitagabend, 24.08.2007, die Kirchweih in Stein besucht. Kurz vor Mitternacht verließ er das Bierzelt und stieß einen davor stehenden 20-Jährigen so heftig zu Boden, dass sich dieser eine Platzwunde am Kopf zuzog. Ein paar Meter weiter schlug er, sozusagen im Vorbeigehen, einem 21-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Der junge Mann wurde ebenfalls so schwer verletzt, dass er, wie der 20-Jährige, zur Behandlung seiner Verletzungen ins Klinikum Fürth gebracht werden musste. In beiden Fällen geschahen die Tätlichkeiten, ohne dass die Beteiligten vorher irgendeinen Kontakt miteinander hatten. Der tatverdächtige 18-Jährige konnte kurz nach den Vorfällen nach einem kurzen Fluchtversuch noch auf dem Kirchweihgelände von Polizeibeamten festgenommen werden. Dabei trat und spuckte er nach den Einsatzkräften der Polizei und stieß wüste Beleidigungen aus. Der erheblich alkoholisierte Tatverdächtige (über 2 Promille) musste sich zunächst einer Blutentnahme unterziehen und wurde in der Polizeihaftzelle ausgenüchtert. Am Samstag, 25.08.2007, wurde der 18-Jährige der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Fürth vorgeführt. Da er in der Vergangenheit mehrfach wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten war, die bereits Betretungsverbote für mehrere Kirchweihen nach sich gezogen hatten, sprach die zuständige Ermittlungsrichterin gegen den 18-Jährigen einen verlängerten Unterbindungsgewahrsam bis zum Ende der Kirchweih in Stein, 28.08.2007, 24.00 Uhr, aus. Michael Gengler/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: