Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1578) Hausfrau an Wohnungstür überfallen

    Bad Windsheim (ots) - Am Donnerstag, 12.07.07, wurde in Bad Windsheim (Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim) eine Hausfrau an ihrer Wohnungstür Opfer eines Überfalls. Ein unbekannter, maskierter Mann griff die 57-Jährige mit Pfefferspray an, bedrohte sie und schlug sie schließlich im Hausflur mit einer Pistole nieder. Über die Hintergründe der Tat liegen noch keine Erkenntnisse vor.

    Nach den bisherigen Ermittlungen klingelte der Täter gegen 16.45 Uhr an dem in der Buchheimer Straße gelegenen Einfamilienhaus. Als die ahnungslose Geschädigte öffnete, hielt sich der Mann einen in gelb-weiß gestreiftes Papier eingewickelten Blumenstrauß vor das Gesicht. Sofort versuchte er die Hausfrau zurückzudrängen. Zunächst gelang es der alleine anwesenden Frau die Wohnungstür zuzuhalten, ehe der Mann nach einem heftigen Gerangel doch in die Wohnung eindringen konnte. Nachdem ihr Pfefferspray ins Gesicht gesprüht wurde, ging die Hausfrau zu Boden. Anschließend wurde sie bedroht und erhielt mit einer schwarzen Pistole mehrere Schläge auf den Kopf. Die 57-Jährige erlitt durch den Angriff eine Risswunde am Ohr sowie massive Prellungen. Dennoch setzte sich die Geschädigte energisch zur Wehr, worauf der Täter in den Keller rannte. Als die Geschädigte zudem laut um Hilfe rief und Feueralarm gab, wurde eine Nachbarin auf das Geschehen aufmerksam und eilte hinzu. Daraufhin flüchtete der Täter, der einen hellen Stoffbeutel mitführte, durch den Hausflur und über die Hofeinfahrt aus dem Grundstück. Die Geschädigte wurde nach Erstversorgung vor Ort zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert.

    Eine bis in die Abendstunden groß angelegte Fahndung, die auch durch einen Diensthund unterstützt wurde, brachte bisher keine Ergebnisse. Die ermittelnde Kripo Ansbach bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Der Unbekannte ist 20 bis 25 Jahre alt, stämmig - jedoch nicht dick - und etwa 1,75 bis 1,78 Meter groß. Zur Tatzeit trug er durchwegs schwarze Bekleidung, bei der es sich um Radlerausstattung handeln könnte: Im einzelnen waren es eine Nylon-Jacke mit Reißverschluss sowie eine lange eng anliegende Hose. Außerdem hatte er Handschuhe und nach vorne schmal werdende Schuhe an. Der Mann sprach deutsch mit ausländischem Akzent und trug eine Sonnenbrille. Wer hat den Unbekannten vor oder nach der Tat gesehen? Möglicherweise war er mit einem Fahrrad unterwegs. Wo wurde ein Blumenstrauß an einen Mann verkauft, auf den die Personenbeschreibung zutreffen könnte? Wo wurde evtl. ein Blumenstrauß aufgefunden?

    Sachdienliche Hinweise werden vom Kriminaldauerdienst über Telefon 0911/2112-3333 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen genommen.

    Stefan Schuster/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: