Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Verkehrsunfall mit Getreide-Lkw führt zur Sperrung der BAB A7

Hildesheim (ots) - Am 08.05.2007, gegen 01.30 Uhr, fuhr ein mit 40-zig Tonnen Getreide beladener Lkw der Marke Daimler Benz an der Anschlußstelle Hildesheim, Fahrtrichtung Hannover, auf die BAB 7, auf. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zum Zusammenstoß mit einem im fließenden Verkehr befindlichen Tanklastzug. Dieser 40-zig Tonner der Marke MAN war zum Glück unbeladen und kam auf dem Überholfahrstreifen nach einer Kollission mit der Mittelschutzplanke zum Stehen. Der 52-jährige Fahrzeugführer klagte über leichtes Nasenbluten. Durch den Zusammenprall wurde der Füllstutzen des Getreidesilos beschädigt, ca. 25 Tonnen Korn verteilten sich auf den Fahrstreifen. Weitere 6 Tonnen Korn ergossen sich auf dem Standstreifen der BAB, nachdem das Fahrzeug zum Stillstand kam. Der 52-jährige Lkw-Fahrer wurde aufgrund des Verdachts auf Rippenbüruche einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 150000 Euro. Die BAB musste zwischen den Anschlußstellen Hildesheim und AS Drispenstedt voll gesperrt werden. Das Ende der Absperrmaßnahmen ist nicht abzusehen: Weitere Auskünfte erteilt: PI Hildesheim ESD BAB Tel: 05121-289900 ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Leitstelle Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: