Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: "Tanzvergnügen" endet blutig

    Hildesheim (ots) - Sarstedt (Fre.) Am 24.02.07, ca. 03:10 Uhr, kam es in einem Tanzlokal in der Sarstedter Innenstadt zunächst zu Streitigkeiten und anschließend vor der Lokalität zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dem Streit vorangegangen war laut Aussage eines 23-Jährigen Sarstedter und weiterer Zeugen, der in den Augen des Türstehers aufdringliche Versuch Frauen "anzutanzen". Daraufhin wurden der 23-Jährige sowie sein Freund von dem Türsteher aufgefordert das Lokal zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen beide Personen nach. Vor der Tür habe dann der Türsteher grundlos auf den 23-Jährigen eingeschlagen und diesen massiv im Gesicht verletzt. Der Sarstedter musste sich einer ärztlichen Versorgung unterziehen. Da eine detaillierte Sachverhaltsklärung vor Ort nicht recherchierbar war, bittet die Polizei Sarstedt unter der Tel.: 05066-9850, um Mithilfe.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: