Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Polizei warnt vor Enkeltrickmasche

Hildesheim (ots) - (clk.) "Allmählich scheinen sich unsere Warnhinweise auf den sogenannten Enkeltrick in den Köpfen der Menschen festzusetzen" sagt Hildesheims Polizeisprecher Claus Kubik. "Uns sind Mittwoch und Donnerstag 4 Fälle gemeldet worden. Die Angerufenen sind aber nicht auf den Trick hereingefallen".

In Diekholzen meldete sich am Mittwoch gegen 09:00 Uhr bei einer 80-Jährigen Frau die angebliche Nichte um nach Geld zu fragen. Gemeinsam wolle man zur Sparkasse gehen, um das Geschäft zu erledigen. Die vermeintliche Anruferin ist aber nicht erschienen. Eine Nachbarin der 80-Jährigen Frau, die von dem merkwürdigen Anruf erfuhr, hatte die Polizei informiert.

In Alfeld ( ebenfalls am Mittwoch ) klingelte das Telefon einer 75-Jährigen Frau gegen 14:00 Uhr. Mit der üblichen Eröffnung " Rate doch mal, wer hier ist " wollte der männliche Anrufer in das Gespräch einsteigen. Die Angerufene erinnerte sich aber sehr schnell an die polizeilichen Warnmeldungen und legte einfach auf. Ein weiterer Anruf ist nicht mehr erfolgt.

Der dritte Anruf vom Mittwoch, etwa gegen 16:00 uhr, traf einen 90-jährigen Rentner aus Harsum. Hier gab ein unbekannter Anrufer vor, der Enkel zu sein und in Geldnöten zu stecken. Der 90-Jährige, der aus den Medien um die Enkeltrickmasche wusste, legte einfach den Hörer auf. Auch hier ging kein weiterer Anruf ein.

Gestern, 27.2., gegen 11:00 Uhr, versuchte ein unbekannter Anrufer bei einer 83-Jährigen Rentnerin aus dem Stadtgebiet Hildesheim das Vertrauen zu erschleichen. Der gab sich nämlich als Schwiegersohn aus und fragte ungeniert nach einem Bargeldbetrag von 7000.00 Euro. Hier brach das Telefonat plötzlich ab.

"Durch unsere erneute polizeiliche Meldung wollen wir die Menschen weiterhin sensibilisieren, bei solchen Telefonaten misstrauisch und nicht gutgläubig zu sein und natürlich auch mitteilen, dass das Thema Enkeltrick nicht aus der Welt ist" führt Kubik weiter aus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell