Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Zeugen nach Messerstich gesucht

    Hildesheim (ots) - (clk.)  Am Samstag, 12.12.2009, gegen 20:55 Uhr, wurde ein 28-jähriger Hildesheimer durch einen Messerstich in den Rücken lebensgefährlich verletzt. Der Mann befindet sich  nach wie vor in einem Hildesheimer Krankenhaus, schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr. Der Hildesheimer war mit seiner 25-jährigen Begleiterin auf der Steuerwalder Straße in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Kurz vor der Straßeneinmündung Bischofskamp wollen die beiden von etwa 4 oder  5 südländisch aussehenden jungen Männern angepöbelt worden sein. Es soll sich ein kurzer verbaler Streit entwickelt haben. Nach Aussage des Opfers und der Zeugin hätten sich die Südländer dann kurze Zeit   entfernt, um wenig später mit geschätzten 15 Personen zurückzukehren. Zu diesem Zeitpunkt hätten sich der 28-jährige und seine Begleiterin in Höhe der Spielothek im Bischofskamp kurz vor der Rudolf-Diesel-Straße befunden. Die Frau schilderte später, dass das Opfer sofort aus der Gruppe heraus angegriffen worden sei. Der 28-jährige habe sich nach Leibeskräften gewehrt. Letztendlich hätten die Südländer von ihrem Opfer abgelassen und wären über Steuerwalder Straße in die Lüntzelstraße gegangen. Auf den  28-jährigen und seine Begleiterin, die zwischenzeitlich die Polizei und den Rettungsdienst informiert hatte, trafen die Polizeibeamten vor dem Hildesheimer Hauptbahnhof. In einem Rettungswagen wurde der Geschädigte bereits ärztlich versorgt. Es stellte sich heraus, dass der 28-jährige einen Messerstich im Rücken hatte. Er wurde sofort in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht, wo er nach einer Notoperation zunächst auf die Intensivstation gekommen ist. Die Hildesheimer Polizei bittet Zeugen, die zum Tatzeitpunkt gegen 20:55 Uhr im Bereich Steuerwalder Straße / Bischofskamp / Lüntzelstraße / Friedrich-Nämsch-Park Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat zu tun haben könnten oder auch verdächtige Personen gesehen haben, sich unter Telefon 05121-939115 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: