Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Autofahrer unterschätzen die Gefahr des Hochwassers

Fahrzeugführer scheiterten bei dem Versuch, den Hohnsen zu durchqueren.

    Hildesheim (ots) - Es war eigentlich unübersehbar: Nach tagelangen Regenfällen sind Bäche und Flüsse übervoll und teilweise über die Ufer getreten. So auch im Bereich der Straße Hohnsen in Hildesheim; in breiter Front war die Straße bereits am Nachmittag des 29.09.2007 überflutet. Durch den städtischen Bauhof erfolgte deshalb eine Sperrung mit Warnbaken und Verbotsschildern. Dies hielt einige Autofahrer(innen) jedoch nicht davon ab, sich mit ihren Fahrzeugen in die Fluten zu begeben. Das Ergebnis: Drei Pkw mussten aus den fließenden Wassermassen mit Abschleppfahrzeugen geborgen werden, nachdem der Motor jeweils, im wahrsten Sinne des Wortes, "abgesoffen" war. Selbst die vor ihrem Fahrzeug fröhlich schwimmende Entenfamilie hatte eine 77jährige Hildesheimerin nicht davon abgehalten, ihre Fahrt auf der "Wasserstraße" fortzusetzen. Neben einer Verwarnung durch die Polizei muss sie nun auch die Kosten für den Abschleppvorgang und den Wasserschaden an ihrem Pkw bezahlen.

    Die Polizei warnt eindringlich:  Fahren sie niemals in abgesperrte Überflutungsbereiche. Aus kleinen Bächen können binnen Minuten reißende Ströme werden, denen auch ein Fahrzeug nicht mehr Stand halten kann!


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Leitstelle

Telefon: 05121 ? 939112
Fax: 05121 ? 939250
E-Mail: lfz@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: