Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1887) 4 Kilogramm Amphetamin sichergestellt - Bildveröffentlichung

Amphetamin

    Nürnberg (ots) - Dem Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte der Nürnberger Kripo ist es am 14.12.2006 gelungen, bei einem Rauschgifthändler (37) in der Nürnberger Südstadt insgesamt 4 Kilogramm hochwertiges Amphetamin sicher zu stellen. Gegen den 37-Jährigen erließ der Haftrichter beim Amtsgericht Nürnberg auf Antrag der Staatsanwaltschaft inzwischen Haftbefehl.

    Im Zuge von kriminalpolizeilichen Ermittlungen hatten die Fahnder "Wind" davon bekommen, dass jemand Amphetamin in größeren Mengen anbieten würde. Am 14.12.2006 sollte die Übergabe in einer Wohnung in der Südstadt stattfinden. Als die Ware, 2 Kilogramm Amphetamin in sehr guter Qualität, verpackt in 1-Liter-Tetrapackwassertüten übergeben werden sollte, griffen die Ermittler zu. Der 37-Jährige wurde in seiner Wohnung vorläufig festgenommen. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten in der Wohnung noch zwei weitere Kilogramm des hochwertigen Amphetamins. Über die Herkunft des Rauschgifts machte der Tatverdächtige keine Angaben. Es handelt sich bei ihm um einen iranischen Asylbewerber, der seit Anfang 2004 in Deutschland lebt. Die Menge des Rauschgiftes hätte ausgereicht, um die Süchtigen im Großraum Nürnberg eine Zeit lang damit illegal zu versorgen.

    Bereits am 13.12.2006 hatten die Rauschgiftfahnder in der Nürnberger Innenstadt zugegriffen. Dabei konnten sie 120 Gramm Kokain sicherstellen, die von zwei Rauschgifthändlern (23 und 25 Jahre) auf einem Parkplatz übergeben werden sollten. Die beiden Tatverdächtigen besitzen einen holländischen Pass und sind irakischer bzw. afghanischer Abstammung. Auch gegen dieses Duo erließ der Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft in der Zwischenzeit Haftbefehl.

    Peter Schnellinger


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: