Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070604 - 0648 Frankfurt-Nied: Brutaler Überfall auf Schüler aufgeklärt

Frankfurt (ots) - Der Frankfurter Kriminalpolizei (K 14) gelang am Freitag die Aufklärung eines brutalen Überfalls und die vorläufige Festnahme von drei Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren. Die drei Festgenommenen sowie ein vierter namentlich bekannter mutmaßlicher Mittäter stehen im dringenden Tatverdacht am Donnerstag, den 31. Mai 2007 gegen 15.30 Uhr, in der Oeserstraße nahe dem Bahnhof Nied zwei Schüler (13 und 14 Jahre) brutal zusammengeschlagen und ihnen ein Handy sowie eine Umhängetasche mit etwas Kleingeld geraubt zu haben. Zunächst bekam der 14-jährige Schüler eine Kopfnuss verpasst und stürzte zu Boden. Die mutmaßlichen Räuber traten und schlugen mehrfach auf den am Boden liegenden Schüler ein, so dass dieser am Kopf und Körper schwer verletzt wurde. Er erlitt eine Nierenprellung, starke Schwellungen und Hämatome im Gesicht und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der 13-jährige Begleiter wurde ebenfalls erheblich traktiert. Er klagte über starke Kopfschmerzen und suchte einen Arzt auf. Die vorläufige Festnahme gelang in der Preungesheimer Jaspertstraße. Es handelt sich um zwei 15 und 17 Jahre alte Brüder kolumbianischer Staatsangehörigkeit sowie einen 15-Jährigen Deutschen. Sie legten bei ihren Vernehmungen umfangreiche Geständnisse ab. Alle drei sind schon mehrfach mit Eigentumsdelikten sowie Körperverletzungen in Erscheinung getreten. Sie wurden dem zuständigen Haftrichter vorgeführt und dort nach Hause entlassen. (André Sturmeit, 069-75582112) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: