Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060517 - 545 Studentenproteste: rund 2500 Demonstranten in Frankfurt unterwegs - Verkehr zum Teil lahm gelegt

    Frankfurt (ots) - Vor dem Hintergrund der Proteste gegen die geplante Einführung von Studiengebühren haben sich heute gegen 14.40 Uhr rund 2500 Demonstranten  nach einer Versammlung in der Uni Frankfurt-Bockenheim zu einem Aufzug durch die Stadt entschlossen.

    Der Demonstrationszug führte über die Zeppelinallee bis zum sogenannten Miquelknoten, an dem die A 66 in das Frankfurter Stadtgebiet mündet. Dort am Beginn der Miquelallee unterbrachen die Demonstranten ihren Marsch und die Mehrheit der Teilnehmer des Aufzuges blockierte sowohl die stadteinwärts als auch die stadtauswärts führenden Fahrbahnen für rund eine Stunde. Durch zügig herangeführte Polizeikräfte wurde verhindert, dass Störer weiter auf die Bundesautobahn vordringen konnten. Es kam zu Verkehrsbehinderungen im Bereich des Alleenringes und der A 66. Verkehrskräfte der Polizei leiteten den in beide Richtungen fließenden Verkehr bereits weiträumig vor der Blockade um, so dass sich die Auswirkungen in Grenzen hielten.

    Gegen 16.15 Uhr setzte sich der Zug nach Ansprachen der Polizei und des Versammlungsleiters wieder in Bewegung. Zuvor war es durch Teilnehmer des Aufzuges vereinzelt zu Flaschenwürfen und Einsatz von Feuerwerkskörpern in Richtung der eingesetzten Polizeikräfte gekommen, die ihrerseits in Einzelfällen Pfefferspray einsetzen mussten.

    Zum Berichtszeitpunkt dauert der Demonstrationszug noch an. Er bewegt sich derzeit, mit kurzfristigen Unterbrechungen, über den Alleenring in östliche Richtung. Ziel dürfte die Fachhochschule im Bereich Nibelungenallee/Friedberger Landstraße sein.

    (Manfred Feist / 755-82117)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: