Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051114 - 1093 Bahnhofsgebiet: Täterfestnahme nach Raub

    Frankfurt (ots) - Wegen des Verdachts des schweren Raubes sind am Sonntagmorgen drei Männer im Alter zwischen 18 und 23 Jahren aus Bruchköbel bzw. Hanau im Rahmen einer Nahbereichsfahndung im Bahnhofsgebiet festgenommen worden. Die Männer werden beschuldigt, gegen 08.55 Uhr in der Taunusstraße einen 36-jährigen Marokkaner, der dort Fuß unterwegs war, überfallen zu haben. Nach Angaben des Geschädigten seien zur genannten Zeit zwei Männer auf ihn zugekommen, hätten ihm eine Flasche auf den Kopf geschlagen und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Am Boden liegend raubten ihm die Täter dann eine schwarze Geldbörse in der sich u.a. 140 Euro befanden sowie sein Handy. Mit ihrer Beute flüchteten die mutmaßlichen Täter zunächst,  konnten jedoch wenig später dingfest gemacht werden. Das Opfer erlitt bei dem Überfall diverse Verletzungen und musste sich zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus begeben

    (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: