Polizei Düren

POL-DN: 0504182 Tasche entrissen und 20 Euro geraubt

    Düren (ots) - Düren - Nachdem sich am Wochenende im Stadtgebiet Düren zwei Raubdelikte zum Nachteil einer Frau und zwei 16 Jahre alten Jugendlichen ereignet haben, fahndet die Polizei nun nach den derzeit noch unbekannten Tätern.

    Am Freitagmittag raubte ein bislang noch nicht bekannter Mann die Einkaufstasche einer 52 Jahre alten Frau. Die Dürenerin beging um kurz vor 13.00 Uhr den linken Gehweg der Euskirchener Straße in Richtung stadteinwärts. Als die Frau sich in der Nähe des Fußwegs zur Damaschkestraße befand, kam ihr auf dem Radweg ein Fahrradfahrer entgegen. Dieser entriss ihr im Vorbeifahren die mitgeführte Einkaufstasche und flüchtete auf dem Radweg weiter in Richtung stadtauswärts. Die 52-Jährige wurde bei dem plötzlichen Überfall nicht verletzt. In der entrissenen Tasche befanden sich neben der Geldbörse mit einem kleineren Bargeldbetrag auch die persönlichen Ausweisdokumente der Geschädigten.

    Bei dem flüchtigen Täter handelt es sich nach der Beschreibung der geschädigten Frau um einen etwa 25 bis 30 Jahre alten Südländer. Sie schätzt die Größe des Mannes auf ungefähr 175 cm. Er hatte eine schlanke Statur und schwarze Haare. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer blauen Jeansjacke. Bei dem von ihm geführten Fahrrad handelt es sich um ein älteres, blaues Mountainbike.

    Zwei 16 Jahre alte Schüler aus Düren wurden am Samstagabend in der Innenstadt Opfer von drei jungen Männern, denen sie gegen 23.40 Uhr an der Einmündung Gutenbergstraße / Kuhgasse begegneten. Die Geschädigten wurden zunächst aufgefordert stehen zu bleiben. Scheinbar an der Uhrzeit interessiert wurde einer der Geschädigten dann nach seinem Handy befragt. Als er dieses in Anbetracht des bedrohlichen Auftretens der Gruppe nicht hervor holen wollte, zückte einer der Täter plötzlich ein Messer und hielt es ihm an den Bauch. Der Geschädigte weigerte sich jedoch weiterhin, das Mobiltelefon vorzuzeigen. Daraufhin wurde der Jugendliche vom Haupttäter mit der Brust gegen das Schaufenster eines Geschäfts gedrückt und unter Bedrohung mit dem Messer genötigt, sein Handy hervor zu holen. Dieses wurde ihm dann aus der Hand gerissen. Während der Unbekannte anschließend versuchte mit dem Messer die SIM-Karte aus dem Mobiltelefon zu entfernen, erklärte der Geschädigte, dass das Gerät nur mit diesem Chip funktionieren würde. Die Tätergruppe forderte daraufhin die Herausgabe der mitgeführten Geldbörse. Als der Geschädigte diese aus der Tasche nahm, wurde sie ihm aus der Hand gerissen. Die Täter entwendeten nun 20 Euro aus dem Portmonee, bevor sie das Handy und die Geldbörse an den Jugendlichen zurück gaben. Als ein Passant während des Tatverlaufs an der Stelle vorbei kam, wurden die beiden Geschädigten massiv genötigt, sich nicht durch Schreien bemerkbar zu machen. Zum Schluss entfernten sich die drei Täter mit dem bedrohlichen Hinweis, dass die Geschädigten nicht die Polizei informieren dürften, da ihnen sonst etwa zustoßen würde. Am Sonntagmittag erschienen die beiden Geschädigten mit ihren Eltern bei der Polizei und erstatteten Anzeige.

    Die drei Täter werden als südländisch aussehende Ausländer beschrieben, die Deutsch mit einem fremdländischem Akzent sprachen. Ihr Alter wird auf 18 bis 20 Jahre geschätzt. Zur Tatzeit trugen alle Beschuldigten, gegen die jetzt wegen der durch sie begangenen schwerwiegenden Straftat strafrechtlich ermittelt wird, eine Mütze. Alle haben dunkle Haare. Bei einem der Tatbeteiligten wurde etwas längeres Haar erkannt. Der Haupttäter, der auch das Messer führte, war mit einer braunen Jacke bekleidet.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-687 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: