Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051016 - 992 Höchst: Versuchter Raub auf Kiosk

    Frankfurt (ots) - Am vergangenen Freitag, gegen 16.30 Uhr, betraten zwei Unbekannte einen Nebenraum eines Kioskes in der Albanusstraße 35. Einer der Täter machte sich sofort daran, die Kasse zu öffnen, während der zweite Täter die Zwischentür des Kioskes bewachte. Ein zu diesem Zeitpunkt alleine anwesender 59-jähriger Gast bemerkte die beiden Täter und versuchte daraufhin die Zwischentür zu öffnen. Der dort stehende Täter schlug daraufhin die Tür zu und verletzte hierdurch den 59-Jährigen, der sich durch den Aufprall der Türklinke eine Rippe brach.

    Anschließend flüchteten beide - ohne Beute - zu Fuß in Richtung Hostatostraße und weiter in Richtung Justiunuskirche.

    Eine sofortige Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos.

    Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

    Der erste Täter soll etwa 175 cm groß gewesen sein, dunkle Hautfarbe, kurze dunkle Haare, war bekleidet mit einem dunklen Jogginganzug. Der zweite Täter soll blond und mit einer weißen Baseballkappe, Jeansjacke und Jeans bekleidet gewesen sein.

    (Manfred Vonhausen/-82113)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: