Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041216 – 1336 Frankfurt-Höchst: Ergänzung zum PB vom 14. Dezember 2004, Nr. 1325 „Bewaffneter Raubüberfall“

Frankfurt (ots) - In der o.a. Meldung berichteten wir über einen Banküberfall zum Nachteil der Filiale der Höchster Volksbank in der Königsteiner Straße, der am 14. Dezember, gegen 07.50 Uhr von einem bewaffneten Räuber verübt wurde. Der Täter ist nach wie vor flüchtig. Gestern erst konnten die zunächst erheblich unter Schock stehenden beiden Bankangestellten zum Tathergang vernommen werden. Im Zuge dessen wurde auch ein Phantombild des mutmaßlichen Räubers erstellt, das dem heutigen Polizeibericht beigefügt ist. Für die Ergreifung des Täters ist eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt worden. Das Raubkommissariat K 12 bittet unter Telefon 069-75551208 oder 069- 75554210 (Kriminaldauerdienst) um Hinweise zur Identität des abgebildeten Mannes, der als etwa 45 Jahre alter und ca. 175 cm großer, dunkelhaariger Inder oder Pakistani beschrieben wird. Die Hinweise können in begründeten Fällen auch vertraulich behandelt werden. (Karlheinz Wagner/-82115) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: