Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeibericht vom 15. Dezember 2003. Es folgt noch ein weiterer Bericht.

    Frankfurt (ots) - 031215 - 1318 Bockenheim: Festnahme von Crackdealern.

    Einen schönen Erfolg konnten Beamte des 13. Polizeireviers durch ihr Engagement erzielen. Ihnen war nämlich bekannt geworden, dass in einem Haus in Bockenheim ein schwunghafter Handel mit Drogen stattfinden soll. Deshalb entschloss man sich am vergangenen Freitag das Objekt zu observieren. Als dann kurz nach 20.00 Uhr eine verdächtige Person das Haus verließ, wurde sie kontrolliert. Es handelte sich um einen dort wohnhaften 21-jährigen Algerier, der allerdings keine Drogen mit sich führte. Mit den bei ihm gefundenen Schlüsseln sollte seine Wohnung durchsucht werden. Dort wartete bereits vor der Tür ein 30-jähriger Marokkaner, der angab, auf seinen Kumpel zu warten. Weiterhin erklärte er von sich aus, sich illegal in Deutschland aufzuhalten. Im Zimmer des Algeriers fanden die Beamten 61 Plömbchen Crack (55,4 Gramm netto) sowie rund 1.600 €. Beide Personen wurden dem Haftrichter vorgeführt. (Karlheinz Wagner/ -82115).

    031215 - 1319 Innenstadt: Frankfurter überfallen und beraubt.

    Laut Anzeige eines 37-jährigen Frankfurters wurde er am frühen Sonntagmorgen in der Nähe einer Disco in der Innenstadt von einem bislang unbekannten Mann überfallen und beraubt. Dabei fiel dem Täter ein Briefumschlag in die Hände, in dem sich diverse Währungen im Gesamtwert von umgerechnet rund 1.000 € sowie mehrere Kreditkarten befanden. Nach Angaben des Geschädigten, der bei Anzeigenerstattung auf dem 3. Polizeirevier unter Alkoholeinfluss stand, habe er in der Nacht verschiedene Lokale aufgesucht und sich zuletzt bis gegen 06.00 Uhr in der o.a. Disco aufgehalten. Als er sich danach auf dem Nachhauseweg befand, wurde er in der Straße Am Salzhaus plötzlich von dem Unbekannten gegen ein Bauzaun gedrückt und verbal bedroht. Gleichzeitig griff der Täter in die Hosentaschen seines Opfers, entnahm daraus den Umschlag und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Bei dem Räuber soll es sich um einen 23 bis 28 Jahre alten und zwischen 165 bis 170cm großen Südeuropäer gehandelt haben. Der Unbekannte war schlank, hatte dunkle Haare und war bekleidet mit einer dunklen Hose sowie einem weißen Hemd.(Karlheinz Wagner/ -82115).

Rufbereitschaft: Manfred Vonhausen, 0173/6597905


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: