Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020522 - 0560 Praunheim: Rentnerin auf Friedhof beraubt.



        Frankfurt (ots) - Am Dienstag, dem 21. Mai 2002, gegen 14.30 Uhr
befand sich eine  79jährige Rentnerin zur Grabpflege auf dem
Friedhof Westhausen,  Kollwitzstraße.  Als die Frau ihre Gießkanne
wegbringen wollte, fielen ihr zwei  Jugendliche auf, von denen einer
auf sie zukam und versuchte, ihr die  Gießkanne zu entreißen. Die
79jährige wehrte sich dagegen und der  Unbekannte griff gezielt zu
der von ihr mitgeführten Einkaufstasche.  Nachdem er diese an sich
gebracht hatte, flüchtete er zusammen mit  seinem sich passiv
verhaltenden Begleiter. Auf Fahrrädern  verschwanden sie in Richtung
der Ludwig-Landmann-Straße.  Die Geschädigte wurde bei der Attacke
nicht verletzt. In ihrer Tasche  befanden sich die Wohnungsschlüssel
und ca. 10 € Bargeld. Die  Unbekannten müssen sich vom Friedhof aus
direkt in die Wohnung der  Geschädigten in der Frankenallee begeben
haben. Denn als die  79jährige wieder nach Hause kam, mußte sie
feststellen, daß aus der  Wohnung Schmuck und bislang weitere
unbekannte Gegenstände entwendet  worden waren. Zur Öffnung der
Wohnungstür wurde der geraubte  Schlüssel benutzt.

  Die beiden jugendlichen Täter werden von der Geschädigten
beschrieben  als etwa 16 bis 18 Jahre alt, vermutlich südländischer
Herkunft. Der  Haupttäter soll etwa 175 cm groß gewesen sein und
hatte dunkle, kurze  Haare. Zum Tatzeitpunkt war er bekleidet mit
einem hellen Hemd und  einer kurzen, beigefarbenen Hose. Sein
Begleiter war dunkel gekleidet  und hatte kurze, helle Haare.

  Bereits am 16. Mai 2002, gegen 17.20 Uhr, befand sich eine 87jährige
Rentnerin auf dem Friedhof Westhausen, ebenfalls zur Grabpflege.
Ihre  Handtasche hatte sie während der Arbeiten neben dem Grab
abgestellt.  Ein bislang unbekannter Täter stahl diese, was der
Geschädigten  zunächst nicht aufgefallen war. Die Frau rief, nachdem
sie das Fehlen  bemerkt hatte, sofort um Hilfe und eine Passantin
fuhr sie zum 11.  Polizeirevier. Wie sich herausstellte, hatte sich
in der Handtasche  neben den Ausweispapieren auch der
Haustürschlüssel befunden.  Unverzüglich wurde eine
Funkstreifenbesatzung zur Wohnung der  87jährigen in
Frankfurt-Hausen entsandt. Dabei mußte festgestellt  werden, daß die
Täter offensichtlich mit dem zuvor gestohlenen  Wohnungsschlüssel
die Räumlichkeiten betreten hatten. Schubladen und  Schranktüren
standen offen. Der Inhalt der Schränke wurde durchsucht  und
teilweise auf den Boden gestreut. Entwendet wurden etwa 100 €  
Bargeld. (Manfred Füllhardt/-8015).

  Bereitschaftsdienst:  Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy:  
0177-23697787 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfur

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: