Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020220 Pressemeldungen Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Pressestelle

Meldung Nr. 210 vom 20.02.2002, Werner Bernhard Struzyna



    Frankfurt (ots) -
Pressebericht vom 20. Februar 2002


  020220 - 0208 Frankfurt-Innenstadt: Falsche Kriminalbeamte
unterwegs.

  Ein 34jähriger wurde am 20. Februar 2002, gegen 01.30 Uhr das Opfer  
falscher Kriminalbeamter. In der Friedberger Anlage, an der Ecke zur
Bleichstraße, wurde er von  drei Personen mit den Worten "Halt,
Polizei" angesprochen und einer  "Personenkontrolle" unterzogen. Die
Unbekannten hielten ihm einen grünen  "Ausweis" vor, auf dem quer  
das Wort Kriminalpolizei stand. Der 34jährige mußte sich an eine
Wand  stellen und durfte sich nicht umdrehen. Die Täter entwendeten
den  Personalausweis des Geschädigten, dessen Handy der Marke
Ericsson T85  sowie 160,-- Euro Bargeld.

  Täterbeschreibung:

  1. Täter: Etwa 22 Jahre alt und ca. 185 cm groß. War von dünner  
Gestalt, hatte eine helle Stimme und lockige, dunkle, schulterlange  
Haare. War bekleidet mit einer schwarzen Bomberjacke und einer  
Jeanshose. Sprach deutsch mit ausländischem Akzent, vermutlich  
Marokkaner.

  2. Täter: 26-27 Jahre alt und etwa 165 cm groß. Kräftige Gestalt  
(Bodybuilder), vermutlich Ausländer.

  3. Täter: Dunkel gekleidet, näheres nicht bekannt.

  Die drei Täter hatten sich in Richtung der Parkanlage entfernt. Eine
sofort durchgeführte Nahbereichsfahndung verlief ohne Erfolg.

  Sachdienliche Hinweise erbittet die Frankfurter Polizei unter der  
Rufnummer 069-7555050 bzw. 7555248.(Manfred Füllhardt/-8015).

  020220 - 0209 Frankfurt-Bornheim: Nachtrag zum Polizeibericht vom
18.  Februar 2002, Nr. 0204 - Festnahme eines 20jährigen -.

  Wie der Presse bereits bekannt, war ein 20jähriger Frankfurter am  
Nachmittag des 18. Februar 2002 von Beamten des 6. Polizeirevieres
am  Nußbaumplatz festgenommen worden. Der 20jährige wird
beschuldigt, sich kurz zuvor in einer Bornheimer  Kindertagesstätte
zwei vierjährigen Mädchen unsittlich genähert zu haben.

  Am Nachmittag des gestrigen Tages beantragte die Staatsanwaltschaft  
Frankfurt einen U-Haftbefehl gegen ihn wegen des Verdachtes des  
sexuellen Mißbrauchs, der von der Ermittlungsrichterin auch erlassen
wurde. Bei einer Gegenüberstellung war er von den Zeuginnen aus der
Kindertagesstätte wiedererkannt worden.(Manfred Füllhardt/-8015).

  020220 - 0210 Frankfurt-Hausen: Vermißtenfall.

  Seit Montag, den 18. Februar 2002, gegen 14.00 Uhr wird der
74jährige  Werner Bernhard STRUZYNA  aus einer  Altenwohnanlage in  
Frankfurt-Hausen vermißt. Möglicherweise ist davon auszugehen, daß  
Herr Struzyna die Wohnanlage in Freitodabsicht verließ. Er leidet  
unter Depressionen und ließ seine Brille, sein Geld, Schlüssel, den  
Ehering und die EC-Karte in einer Jacke zurück.

  Herr Struzyna ist etwa 168 cm groß und hat dunkle, volle,  
graumelierte, kurze Haare. Er ist bekleidet mit einer braunen Jacke,
einer braunen Hose, einem schwarz-rot karierte Hemd, braunen
Schuhen  und braunen Hut.

  Ein Lichtbild von Herrn Struzyna ist dem heutigen Polizeibericht  
beigefügt.

  Das Bild kann abgerufen werden unter  
http://www.newsaktuell.de/polizeipresse/ E-Mail-Adressaten bitte als
Kennwort die eigene E-Mail-Adresse, Ots-Benutzer bitte als Kennwort
polizei_frankfurt@newsaktuell.de  eingeben.

  Die Polizei Frankfurt bittet Personen, die Hinweise zum Verbleib des
Vermißten machen können, sich mit ihr unter der Telefonnummer  
069-7555050  oder 7555115 bzw. mit jeder anderen Polizeidienststelle
in Verbindung zu setzen.

  Werner Bernhard STRUZYNA (Manfred Füllhardt/-8015).

  Bereitschaftsdienst:  Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy:  
0177-23697787 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: