Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140114 - 37 Bundesautobahn A 661: Verkehrsrowdy hält auf der linken Spur an

Frankfurt (ots) - Ein 45-jähriger Ford-Fahrer hat heute in den frühen Morgenstunden gegen 06.00 Uhr mit einem außergewöhnlichen und rüpelhaften Fahrverhaltene zu einem Verkehrs-unfall der anderen Art auf der A 661 geführt.

Der aus Kleinheubach stammende Mann nötigte nach Zeugenangaben auf der linken Spur zwischen dem Parkplatz "Buchrain" und der Anschlussstelle Taunusring mit sehr dichtem Auffahren und Lichthupe einen Mini-Fahrer zum Wechsel in den mittleren Fahrstreifen. Als der Mini anschließend wieder hinter den Ford nach links wechselte, bremste der 45-jährige seinen Wagen bis zum Stillstand ab und stieg mitten auf der Autobahn aus, um scheinbar seinem Unmut Luft zu machen. Der Mini als auch ein dahinter folgender Opel Astra konnten gerade noch anhalten. Aus Furcht vor dem offenbar aggressiven Ford-Fahrer setzte der 37-jährige Mini-Fahrer seinen Pkw zurück und prallte vorne in den Opel.

Das gesamte Geschehen spielte sich in der noch anhaltenden Dunkelheit ab. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

Gegen den Ford-Fahrer wurden ein Verfahren wegen Nötigung und dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr sowie Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: