Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010507 Pressemitteilung

Frankfurt (ots) - 010507 - 0535 Bad Homburg: Die Polizeidirektion Hochtaunus bittet um Mithilfe Nachstehend eine Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus zu einem Überfall auf die Filiale der Deutsche Postbank AG in Bad Homburg. Das dazugehörige Phantombild kann abgerufen werden unter http://www.newsaktuell.de/polizeipresse/index.html. E-Mail-Adressaten bitte als Kennwort eigene E-Mail-Adresse , Ots-Benutzer bitte als Kennwort polizei_frankfurt@newsaktuell.de eingeben. 1. Nach Raub auf die Poststelle Bad Homburg, Fahndung mit Phantombild Wie in der regionalen Presse am 03.05.2000 bereits berichtet, wurde am Mittwoch, dem 02.05.2000, gg. 11.42 Uhr, die Filiale der Deutschen Postbank AG in Bad Homburg, Stadtteil Kirdorf, von zwei unmaskierten jedoch mit Pistolen bewaffneten Tätern überfallen. Die beiden Täter brachten die allein anwesende Angestellte der Post und zwei Kundinnen in ihre Gewalt. Während einer der beiden Täter die Kundinnen bedrohte und bewachte, ließ sich der zweite Täter den Tresor öffnen; daraus entnahm er das Raubgut (100.000,-DM) und verstaute es in einem schwarzen Rucksack. Nachdem die Täter die Opfer in eine Toilette eingeschlossen hatten, flüchteten sie durch einen rückwärtigen Ausgang auf den nahegelegenen Parkplatz des Bürgerhauses Kirdorf und von dort aus vermutlich mit einem schwarzmetallic-farbenen PKW Daimler Benz, C-Klasse, mit dem bislang bekannten Teilkennzeichen DA? ? ??? weiter in Richtung Bad Homburg oder Richtung BAB. Von einem der beiden flüchtigen Täter konnte mit Hilfe einer Zeugin ein Phantombild gefertigt werden. Dieser Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 45 Jahre alt ca. 165 cm groß, untersetzte Figur kurze, dunkle Haare, Stirnglatze, dunkler schmaler Oberlippenbart, trug Brille mit goldenem Metallgestell, Rechtshänder, sprach gut deutsch, jedoch mit deutlichem Akzent,Nationalität vermutlich Südosteuro-päer, bekleidet mit schwarzer Hose, schwarzer Blouson-Stoffjacke, trug zeitweise eine dunkle Baseballmütze mit roter Einfassung, bewaffnet mit schwarzer Pistole. Der zweite Täter wird beschrieben; ca. 20-22 Jahre alt ca. 175 cm groß schmales längliches Gesicht, schwarze kurze Haare schlanke Figur (keine Brille, kein Bart) sprach deutsch, jedoch auch mit erkennbarem Akzent, laut Angaben der Geschädigten war er auch möglicherweise südosteuropäischer Abstammung, bekleidet mit schwarzer Hose und schwarzer Blousonjacke, trug schwarzen Nylonrucksack, Bewaffnung vermutlich in der Bekleidung mitgeführt. Die Polizei fragt: Wer kennt eine Person wie auf dem Phantombild gezeigt und kann Hinweise zum Aufenthalt dieser Person, dieses Täters und des zweiten Täters geben? Wo ist das beschriebene Fluchtfahrzeug bekannt bzw.aufgefallen? Wo wurde das Fluchtfahrzeug angemietet? Sachdienliche Hinweise, die auf Wunsch vertraulich behandelt werden, bitte an die Polizeidirektion Bad Homburg vdH., unter Tel.: 06172/ 120?0. gez. Diehl. KHK Ingolf Ruppert, 07052001 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: