Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120409 - 495 Innenstadt: Skimming-Aufsatz sichergestellt

Frankfurt (ots) - Nicht schlecht staunte gestern Mittag ein 24-Jähriger aus der Oberpfalz, als er sich an einem Geldausgabeautomaten in der Fressgass mit Barem versorgen wollte. Hatte er doch plötzlich beim Abhebevorgang einen Skimming-Aufsatz in der Hand.

Er verständigte daraufhin umgehend die Polizei und wunderte sich abermals über deren blitzartiges Erscheinen. Nun stand nämlich ein Unbekannter vor ihm, fuchtelte mit einem "Ausweis" herum, sagte er wäre Polizist und verlangte die Herausgabe des Aufsatzes. Da dem 24-Jährigen die Sache aber spanisch vorkam verweigerte er die Herausgabe und wollte zusammen mit seinen drei Begleitern den Mann bis zum Eintreffen der richtigen Polizei festhalten. Bei diesem Versuch erhielt einer der Zeugen vom Täter noch einen Faustschlag ins Gesicht. Danach konnte der Unbekannte flüchten. Fahndungsmaßnahmen nach ihm verliefen erfolglos. Er wird als Mitte bis Ende 20 Jahre alter Südeuropäer beschrieben.

Der Skimming-Aufsatz wurde von den Beamten sichergestellt. Die Ermittlungen hinsichtlich möglicher Geschädigter dauern an.

(Manfred Vonhausen, Tel. 069/755-82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: