Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091027 - 1357 Frankfurt-Flughafen: betrunkener Fluggast randaliert und leistet Widerstand

    Frankfurt (ots) - Ein 42-jähriger Fluggast hat gestern Mittag am Frankfurter Flughafen andere Fluggäste angepöbelt und Widerstand geleistet, als er von Polizeibeamten vorläufig festgenommen wurde. Zuvor war der Mann wegen starken Alkoholkonsums von seiner Luftverkehrsgesellschaft vom Flug ausgeschlossen worden.

    Die Fluggesellschaft hatte gegen 13.25 Uhr die Bundespolizei verständigt, da der lettische Staatsbürger andere Fluggäste beleidigte und nicht zu beruhigen war. Zunächst war der Mann von Beamten der Bundespolizei festgenommen worden, um ihn anschließend an die Beamten des 19. Polizeireviers zu übergeben. Beim Transport in die Diensträume des 19. Reviers versuchte der 42-Jährige die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, in dem er zweimal lautstark "Gestapo" rief und immer wieder versuchte, sich auf den Boden zu werfen. Als dies alles nicht half, widersetzte sich der Mann den Beamten und trat nach einem Polizeibeamten der Bundespolizei.

    Nach Rücksprache mit einem Haftrichter wurde der Beschuldigte bis 23.00 Uhr in Gewahrsam genommen und nach Entrichtung einer Sicherheitsleistung von 400 EUR entlassen. Die eingesetzten Beamten blieben unverletzt. (Alexander Löhr, 069-75582117)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: