Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090831 - 1092 Frankfurt-Sachsenhausen: Festnahme nach versuchtem Enkeltrickbetrug

    Frankfurt (ots) - Auf frischer Tat ist am Freitagnachmittag in Sachsenhausen ein 30-jähriger Mann nach einem sogenannten Enkeltrickbetrug durch Polizeibeamte des Soko Süd festgenommen worden.

    Der Beschuldigte hatte sich mit dem allseits bekannten modus operandi gegen 16.10 Uhr vorübergehend das Vertrauen eines 83-jährigen Rentners erschlichen. Der sich als Enkel ausgegebene Anrufer bat für einen Autokauf um die Aushändigung von 7.000 EUR. Der inzwischen misstrauisch gewordene Geschädigte teilte den Sachverhalt sofort dem Polizeinotruf mit.

    Dabei ist es dem entgegennehmenden Beamten durch sein taktisches Vorgehen zu verdanken, dass der Tatverdächtige letztendlich festgenommen werden konnte. Der Beamte wies während des Gespräches zunächst den 83-Jährigen an, zum Schein auf die Forderungen des Täters einzugehen und veranlasste anschließend nach dem Anruf des Geschädigten umgehend alle erforderlichen polizeilichen Maßnahmen.

    Zwischenzeitlich war eine Kontaktaufnahme durch Zivilkräfte des Soko Süd mit dem Geschädigten erfolgt, zeitgleich wurden operative Maßnahmen in Tatortnähe eingeleitet. Absprachegemäß verließ der Rentner unter Beobachtung seine Wohnung, um wenig später mit einem präparierten Umschlag zurückzukehren. Bereits in dieser Phase konnte der  Tatverdächtige dabei beobachtet werden, wie er telefonierend die Umgebung am Wohnort des Geschädigten sondierte.

    Nachdem als Übergabeort eine Örtlichkeit in der Holbeinstraße vereinbart wurde, erfolgte dort gegen 17.20 Uhr die Festnahme des völlig überraschten 30-Jährigen. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: