Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090309 - 0294 Bundesautobahn A66: Verkehrsunfälle

    Frankfurt (ots) - Am Montag, den 9. März 2009, gegen 16.20 Uhr, ereigneten sich auf der A66 in Fahrtrichtung Wiesbaden mehrere Verkehrsunfälle. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich auf mehrere zehntausend-EUR.

    Zwischen der Anschlussstelle Höchst und dem Eschborner Dreieck kam es auf der regennassen Fahrbahn zunächst zu einem Auffahrunfall an dem vier Autos beteiligt waren.

    Der nachfolgende Verkehr musste abbremsen. Der Fahrer eines Reisebusses  bemerkte dies offensichtlich zu spät und versuchte noch eine Kollision durch ein Ausweichen zu vermeiden. Dabei kollidierte er mit den letzten Fahrzeugen der beiden linken Spuren und schob diese auf die davor stehenden Autos. Dies betraf insgesamt neun Pkw. Eine Person aus den Pkw wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht, zwei Personen aus dem Reisebus wurden vor Ort behandelt. Während der Unfallaufnahme und der Räumungsarbeiten war die rechte Fahrstreifen frei. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: