Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081211 - 1421 Bockenheim: Banküberfall gescheitert

    Frankfurt (ots) - Heute Vormittag gegen 11.30 Uhr ist der Versuch eines unbekannten Mannes eine Bank in der Leipziger Strasse zu überfallen gescheitert.

    Der Mann hatte die Filiale mit Schal und Mütze maskiert betreten und den Bank- angestellten mit einer Schusswaffe bedroht. Aufgrund eines besonders gesicherten Kassensystems konnte der Angestellte diese nicht sofort öffnen. Der mutmaßliche Bankräuber glaubte ihm nicht und versuchte selbst die Kasse zu öffnen. Als er bemerkte, dass es tatsächlich so nicht geht, verließ er kopfschüttelnd und ohne Beute die Bank. Vor der Tür setzte er sich auf ein schwarzes Herrenrad mit einem Einkaufskorb und fuhr auf der Kurfürstenstraße davon.

    Der verhinderte Räuber wird als etwa 1,90 m groß beschrieben. Er trug eine schwarze Mütze sowie einen schwarzen Schal. Weiterhin war er mit einer blauen Windjacke, schwarzer Jogginghose und hellen Laufschuhen bekleidet.

    Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bisher erfolglos.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: