Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080523 - 0610 Nordend: Nach Tötungsdelikt mit Messerstich: Tatverdächtiger festgenommen

    Frankfurt (ots) - Nach dem tödlichen Messerstich zum Nachteil eines 25-jährigen Mannes am vergangenen Mittwochabend im Nordend ist in den gestrigen Abendstunden in einem Internetcafe in Heddernheim durch Beamte des Soko Nord ein 21 Jahre alter Tatverdächtiger aus Ghana festgenommen worden.

    Wie berichtet, waren der Geschädigte sowie zwei weitere Begleiter am Mittwochabend an einem Kiosk im Nordend auf den späteren Täter getroffen. Dort entschloss man sich, ein Fußballspiel in der Wohnung eines 21-Jährigen im Nordend anzuschauen. Nach dem Spiel gerieten der Geschädigte und der Tatverdächtige aus nichtigem Anlass in Streit und wurden, da sie sich nicht beruhigten, vom Wohnungsinhaber der Wohnung verwiesen. Kurz danach kam der 25-Jährige mit einer stark blutenden Halswunde durch das Treppenhaus zurück in die Wohnung. Nach seiner Einlieferung in ein Krankenhaus erlag er dort seinen schweren Verletzungen. Die Obduktion des Leichnams erbrachte einen mit Wucht geführten Messerstich unterhalb des Kehlkopfes mit Durchtrennung blut führender Gefäße und Verletzung der Lunge. Die Tatwaffe konnte bislang noch nicht gefunden werden.

    Noch im Laufe des gestrigen Tages konnte als Tatverdächtiger der 21-jährige Ghanese ermittelt identifiziert werden. Nachdem sich in den gestrigen Abendstunden die Hinweise auf seinen Aufenthaltsort verdichteten, wurde er kurz nach 22.30 Uhr in einem Heddernheimer Internetcafe festgenommen.

    In einer ersten Vernehmung verweigerte der mutmaßliche Täter die Angaben zur Sache und will sich zunächst anwaltlich beraten lassen.

    Noch im Laufe des heutigen Tages wird der 21-Jährige einem Haftrichter vorgeführt. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: