Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070914 - 1077 Frankfurt-Innenstadt: Frau bedient sich ohne Zahlung in einer Drogerie

    Frankfurt (ots) - Am 13. September 2007, gegen 10.30 Uhr fiel einem 26-Jährigen Sicherheitsbediensteten einer Drogerie in der Frankfurter Innenstadt eine Kundin auf, die einen Lippenstift aus einer Auslage nahm, auspackte und ihn ohne zu bezahlen benutzte. Als sie von dem Sicherheitsbeauftragten angesprochen wurde, beschimpfte sie ihn und warf den benutzten Lippenstift in die Ecke. Anschließend verließ sie wutentbrannt den Verkaufsraum.

    Etwa 2 Stunden später, gegen 12.30 Uhr, erschien die Frau abermals, jetzt jedoch in Begleitung ihres vermeintlichen Lebensgefährten in der Drogeriefiliale, um den Sicherheitsbediensteten "zur Rede zu stellen". Nachdem der Lebensgefährte der Dame nur Beleidigungen für den Mitarbeiter übrig hatte, versuchte dieser, beide Personen unter Aussprache eines Hausverbots aus dem Laden zu schicken. Nun schlug der Mann mit Fäusten auf den Sicherheitsmann ein und traf ihn am Kopf. Der Geschädigte konnte nun nur noch unter Zuhilfenahme von Pfefferspray den Angriff stoppen und den Mann später der Polizei übergeben. Der 26-Jährige klagte über Kopfschmerzen und Schwindelgefühle und wurde deshalb mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Bei den Beschuldigten handelt es sich um eine 23-Jährige und einem 24-Jährigen, beide aus Frankfurt. Sie machen keine Angaben zur Sache. (Franz Winkler, 069-75582114)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: