Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070813 - 0940 Sossenheim: 31. Rauschgiftopfer in Frankfurt

    Frankfurt (ots) - Am 10.08.2007, gegen 16.00 Uhr, wurde ein 35-Jähriger Mann in seiner Wohnung in Sossenheim im schlechten gesundheitlichen Zustand (starke Krampfanfälle)  aufgefunden. Noch vor Eintreffen des verständigten Notarztes würgte der Mann ein kleines Stück Pappe heraus, konnte aber noch angeben, dass er LSD genommen hatte.  Der Notarzt konnte nach Reanimationsmaßnahmen nur noch den Tod des Mannes feststellen. Im Rahmen der folgenden Ermittlungen wurde bekannt, dass er einer sog. "Techno-Scene" angehörte. In seiner Wohnung fand man eine Dose mit 3,8 Gramm Haschisch, 0,8 Gramm Marihuana und Rauchutensilien. Der 35-Jährige verstarb offensichtlich an den Folgen seines LSD-Konsums. Näheres muss durch eine Obduktion geklärt werden. Der Mann war hier nicht als Drogenkonsument bekannt. Bei ihm handelt es sich um das 31. Drogenopfer in diesem Jahr in Frankfurt. Im Vergleichszeitraum 2006 wurden 24 Rauschgiftopfer registriert.

    (Franz Winkler/069-755 82114)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: