Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel: Streit um eine Play-Station

    Wedel (ots) - Am heutigen Tag, 18. April 2007 gegen 12:30 Uhr, kam es zu einem Streit zwischen zwei Jugendlichen im Autal.

Ein 16-jähriger Schüler war zu Fuß mit seinem Vater im Autal von der Pestalozzi-schule unterwegs, als ihm ein 18-jähriger Heranwachsender entgegenkam. Die beiden kennen sich flüchtig.

Der 18 Jährige beschuldigte den 16 Jährigen des Diebstahls einer Play-Station und forderte nun die Herausgabe dieser unter Drohung mit einer Waffe.

Der anwesende Vater alarmierte unverzüglich über Handy die Polizei, woraufhin der 18 Jährige zu Fuß in Richtung Autal flüchtete. Es wurde niemand verletzt und die Waffe nicht eingesetzt.

Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung mit insgesamt 13 Streifenwagen ein. Zwischenzeitlich hatte der Beschuldigte Kontakt zu einer Verwandten. Den eingesetzten Kräften wurde mitgeteilt, dass sich der Heranwachsende auf dem Tankstellengelände in Holm aufhalten soll.

Die Bundesstraße in Holm wurde auf Grund des Einsatzes kurzfristig voll gesperrt. Das Tankstellengelände umstellt und durchsucht. Hier konnte der Täter zunächst nicht angetroffen werden. Er wurde schließlich gegen 13:15 Uhr in der Hauptstraße an einer Bushaltestelle gesehen und konnte dort widerstandslos vorläufig festgenommen werden.

Die Waffe lag wenige Meter entfernt auf der Erde. Es handelt sich um eine so genannte Softairwaffe, die nicht geladen, sondern leer war.

Aus Sicherheitsgründen und zunächst unklarer Sachverhaltslage wurde die in Tatortnähe bestehende Schule umstellt.

Der 18 Jährige wird polizeilich vernommen. Strafrechtlich relevant ist der Bedrohungstatbestand, sowie Verstoß gegen das Waffengesetz.

Der in Wedel wohnhafte Tatverdächtige ist bereits wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: